Tiefdruckgebiet

Seit ein paar Tagen fühle ich mich etwas neben mir. Das brachte mich wieder einmal auf die Idee, meinen Biorhytmus zu konsultieren.

 Es sieht so aus, als ob ich am 21., also am letzten Freitag, gefühlsmässig (grün) und körperlich (rot) fast gleichzeitig einen Tiefpunkt durchschritten hätte, während es intellektuell (blau) noch bis zum 28., also am kommenden Freitag bergab geht. Das ist ungünstig, denn am Freitag soll ich einen 10-15  minütigen Vortrag halten  und da wäre es nicht schlecht, intellektuell etwas im Hoch zu sein.  Das wird schwierig. Immerhin bin ich trendmässig (gerade, blaue Linie) noch im Plus.

Die Tendenz bis zu Weihnachten sieht zwar nicht spitzenmässig aus, doch zumindest bewege ich mich mehrheitlich im positiven Bereich. Nur emotional geht es ziemlich gegen Null (gerade, grüne Linie), da zieht scheinbar eine Weihnachts-Sinnkrise auf... mal sehen.

Um es klarzustellen: Ich bin nicht Biorhythmus gläubig. Ich finde es höchstens interessant, wie so  viele andere Dinge auch. Und wenn ich mich nicht so fit und wohl fühle, dann suche ich halt nach möglichen Erklärungen. Und da kommt mir so eine Biorhythmus-Geschichte natürlich gleich richtig.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen EintragTrackback URL

Kommentare

  1. Da sollte man öfter drauf schauen. Dies ist vielleicht der Grund, dass ich mich in den letzten Tagen richtig wohl fühle, wenn ich Sport betreibe. Auch sonst scheint mir alles Mögliche zu gelingen. Alter in Tagen: 19412; Grün und Blau am oberen Wendepunkt, rot mitten in der Steigung. Und die drei langfristigen alles am Steigen um den Nullpunkt herum. Den Link muss ich mir aufbewahren.
    Antwort

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :applaus:  :wave: 
:shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :-O  :love:  :heart:  :th_up:  :th_down:  :beer: