müde Beine

Seit dem Wochenende verspüre ich an unterschiedlichen Stellen in den Beinen Muskelkater. Vermutlich sind das noch Auswirkungen von den Beinkrämpfen der Samstagstour. Oder von den 15 Kilometer walken am Sonntag. Das war alles etwas viel. Die schnellen Stop-and-go Bewegungen beim Squash vom Dienstag waren noch o.k. Bei den anstrengenden Power Yoga Standübungen am Mittwoch merkte ich dann aber jeden Muskel einzeln und hatte nur noch wenig Kraft. So kamen die heutigen 50 Minuten Spinning gerade richtig. Die Beine richtig ausschütteln und schnell drehen lassen, geschmeidig im Rhythmus sich bewegen. Das konnte nur gut tun und es hat mir wirklich gut getan. Der Gang in die Sauna und danach ins Dampfbad war ein super Abschluss meiner heutigen Bewegungseinheit.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen EintragTrackback URL

Kommentare

  1. Sagte ich es doch: hohe Trittfrequenz befördert all das störende Lakat wieder aus den Muskeln raus, fördert die Durchblutung und bringt erst noch viel Sauerstoff dazu. (Dass das allerdings auch bei einem Muskelkater funktioniert ist mir neu.)
    Antwort

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :applaus:  :wave: 
:shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :-O  :love:  :heart:  :th_up:  :th_down:  :beer: