noch ein paar Änderungen

Heute war sozusagen "Finisher-Day". Am Morgen fuhr ich mit dem Velo zu Media Markt um mir Paint Shop Pro Photo X2 zu kaufen. Dieses Fotobearbeitungsprogramm nutze ich schon lange in einer Testversion auf meinem PC und im Zusammenhang mit dem neuen Netbook habe ich gesehen, dass diese Version derzeit sehr günstig angeboten wird und so konnte ich die Sache einfach legalisieren und mir eine Vollversion für Fr. 39.90 kaufen. Erfreut ob des guten Kaufs durchstöberte ich noch etwas die Regale und so wanderte noch ein Italienisch-Deutsch Übersetzungsprogramm sowie ein Italienischkurs für Anfänger in meinen Einkaufskorb. Ich staune wie günstig Software geworden ist, denn für alle drei Produkte bezahle ich nur knapp einhundert Franken. Zuhause installierte ich dann die Programme auf dem acer aspire one happy und auf meinem normalen HP-Laptop. Super! Nun ist die Netbook-Installation ziemlich abgeschlossen. -> finished.

Im Laufe des Nachmittags entdeckte ich dann ein kleines Packet vor der Haustüre. Darin war die neue XT-Kurbel mit Innenlager und die XT 11-32 Kassette. Zusammen mit einer neuen Kette die ich noch habe, kann ich so den ganzen Antriebsstrang erneuern und für die Sommerreise bereit machen. Sehr gut. Diese Teile kann ich abends gleich mitnehmen, wenn ich mich mit Peter für einen Bastelabend treffe.

Kurz nach 19 Uhr war ich dann bei Peter, der mir die passenden Halterungen für den Gepäckträger aus Chromstahl gemacht hatte. Die sehen stabil genug aus und sie passten auch wie geplant. Vielen Dank! Das sieht nun wirklich super aus und das Projekt "Gepäckträger" kann nun auch abgehakt werden. -> finished. Dann wechselten wir wie oben angesprochen die Kette, Kassette und die Kurbel samt Innenlager. Mit dem richtigen Werkzeug ging das alles recht fix und bei Peter sitzt eh jeder Handgriff. -> finished. Eine super Sache! Zum Schluss schalten wir zur Kontrolle alle Gänge durch und begiessen mit einem kühlen Bierchen den erfolgreichen Abend.

Kurz bevor die Sommerreise startet werde ich noch einen Satz neue Reifen aufziehen, ansonsten ist das Velo nun reisefertig. So wie es dasteht wiegt es nun 12,3 Kilo. Die neu angebauten Teile (Seitenständer, Gepäckträger, grosser Flaschenhalter, Pumpenhalter, Peace-Zeichen, Lenkerhörnchen und andere Pedale) brachten also etwa 1,2 Kilo Mehrgewicht zu der Variante, mit der ich vor einem Monat in Riccione war (damals 11,1 Kilo). Damit bin ich zufrieden. Plus geschätzte 20 kg Gepäck, plus 95 kg Fahrer, macht zwischen 125 und 130 Kilo Gesamtgewicht. Das wäre gut. Anfänglich (mit Anhänger) rechnete ich mit an die 145 Kilo. Somit würde ich an die 15 Kilo einsparen, was doch mehr als 10% Prozent ist. Ja, es entwickelt sich in die richtige Richtung...

Bis ich wieder zu Hause war, war es kurz vor Mitternacht. Das GPS sagt: 80 km., 3:42 Std., 350 Hm.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen EintragTrackback URL

Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :applaus:  :wave: 
:shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :-O  :love:  :heart:  :th_up:  :th_down:  :beer: